ki_aikido_luzern

AIKIDO

Aikido ist eine moderne Kampfkunst, die von Meister MORIHEI UESHIBA aus verschiedenen traditionellen Kampfkünsten entwickelt wurde. Aikido ist kein Sport, sondern Kampfkunst, bei der ein Angriff nicht mit einem Gegenangriff beantwortet wird. Eine Situation wird so gestaltet, dass ein Angriff nicht, oder nur schwer, möglich ist.

Im Aikido gibt es keinen Wettkampf und somit keine Gewinner und Verlierer.
Es wird miteinander geübt, unabhängig von Geschlecht, Alter und Kraft. Aikido trainiert Körper und Geist. Aikido ist Meditation in Bewegung. In der extremen Situation eines körperlichen Angriffes üben wir einen ruhigen Geist zu bewahren, um die Situation und nicht den ‚Gegner‘ zu kontrollieren. Das ist nur möglich, wenn wir entspannt sind und unsere Wahrnehmung möglichst vollkommen ist.

Dafür gibt es neben dem Techniktraining auch Meditation, Atemübungen und Ki-Übungen.